News

| Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 |
Endstation 'Carl's Dinner'

Beim großen Showdown des Erzbergrodeos 2015 stand am Sonntag das Red Bull Hare-Scramble für die Athleten am Programm.
Ossi konnte sich nach seiner tollen Leistung im Prolog als zweiter den Startplatz in der ersten Startreihe aussuchen. Nachdem die Untergrund völlig ausgetrocknet war, war der Start von großer Bedeutung ob man vorne wegfahren kann, oder kurz dahinter in der Staubwolke untergeht. Ossi kam zwar gut vom Start weg, hatte aber bei Ausfahrt aus dem Startkessel Probleme. Der Husqvarna-Pilot der heuer zu einer 2-Takt Maschine griff wollte einfach weiter kommen als die letzten Jahre.
So arbeitete der Großraming Checkpoint für Checkpoint ab und meisterte die namhaften Passagen wie Wasserleitung, Devils Kitchen, One Way Train u.v.m.
Aufgrund der außergewöhnlich schwierigen Bedingungen entschloss die Rennleitung sogar während dem Rennen, die letzten 3 Checkpoints aus der Route zu nehmen, da sich diese neuen Passagen als unmögliche Herausforderungen herausstellten.
Für den Husqvarna-Piloten war es dann bei Checkpoint 15 von 19 Schluss. Die Geröllhalde "Carl's Dinner" war der letzten Checkpoint den Ossi passierte ehe die Zeit von 4 Stunden ablief - einen Einblick welch Strapatzen die Fahrer auf sich nehmen spiegelt das Bild ein klein wenig.
Den Sieg am heurigen Erzberg teilten sich gleich 4 Piloten (Graham Jarvis, Alfredo Gomez beide Husqvarna und Jonny Walker und der Deutsche Andi Lettenbichler, beide KTM).
Diese Gruppe bestehend aus 4 Piloten beschloss nach einer Passage, wo sich diese Fahrer gegenseitig halfen, nicht mehr gegeneinander sondern miteinander den Berg zu bezwingen und fuhren alle nur gut 1 Minute vor Rennende über die Ziellinie.

Endergebnis Red Bull Hare Scramble

Beitrag erstellt von abrandner am 2015-06-08
Platz 2 beim Generali Iron Road Prolog

Für die Titelverteidigung aus dem letzten Jahr reichte es für den Husqvarna-Piloten nicht ganz.
Auf der 11 Minuten langen Prolog-Piste musste er sich um nur 5 Sekunden den Vorjahressieger des Hare-Scrambles Johnny Walker (GB) geschlagen geben.
Diese Zeit erzielte Ossi bereits im ersten Heat am Freitag. Am Samstag startete der Großraminger gar nicht mehr da die Strecke stark nach ließ und eine Top-Zeit nicht mehr möglich ist.
Reisinger fuhr heuer erstmals auf einer 2Takt-Husqvarna, denn er möchte das Hare-Scramble mit diesem etwas leichterem und handlicherem Motorrad bestreiten.
Ossi wird sich heute als 2. den Startplatz am Erzberg aussuchen dürfen und sich dem härtesten Endurorennen der Welt stellen. Die Temperaturen verheissen ein schwieriges Rennen.

Ihr könnt Ossi Live auf Servus-TV beim Red Bull Hare-Scramble 2015 verfolgen.

Endergebnis "Generali Iron Road Prolog"

Beitrag erstellt von abrandner am 2015-06-07
Sieg beim 'Kärcher Rocket Ride' 2015

Obwohl um Ossi's Start am Erzberg lange Zeit ein Fragezeichen war, erklärte er vor Kurzem, dass er sich heuer vorrangig auf den Erzberg konzentriert. Ossi genießt die Zeit mit der Familie und hat neben der Arbeit kaum Zeit zu trainieren. Darum ließ er bislang auch die Motocross-ÖM sausen.

Gleich am ersten Tag machte Ossi klar, dass er nicht als MX-Tourist am Erzberg war.

Mit Siegen im Viertel- und Halbfinale war der Husqvarna-Pilot bereit, sich den Sieges-Erz beim Kärcher Rocket Ride, nach einem Jahr Pause, wieder zu holen.
Im Finale katapultierte sich Ossi aus dem Startgatter und er hatte bereits nach dem ersten Steilhang schon einen passablen Vorsprung, den er bis ins Ziel verteidigen konnte.

Ossi gewinnt somit den ersten Tag am Erzberg vor Brad Williams (UK) und Jimmy Verburgh (BEL).
Am Freitag und Samstag (5.+6. Juni) findet der Generali-Iron-Road-Prolog statt. Ossi geht in diesem Bewerb als Titelverteidiger an den Start.
Der Iron-Road-Prolog ist für alle Athleten von äußerster Wichtigkeit, da aufgrund dieser Platzierung die Startaufstellung für das Red Bull Hare Scramble am Sonntag vorgenommen wird.

Sobald es Neuigkeiten gibt findest du diese auf www.ossi-reisinger.at

Endergebnis "Kärcher Rocket Ride"

Video vom Superfinale

Beitrag erstellt von abrandner am 2015-06-07
| Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 |

 

 
 

 
 
 
 
 

Meisterschaftsstand

Endstand:
1. Günter Schmidinger (Honda)
2. Pascal Rauchenecker (KTM)
3. Lukas Neurauter (KTM)